Nachrichten

06-11-2014

Hertener Klimakonzept 2020+

Unter dem Begriff "Hertener Klimakonzept 2020+" bündeln die Stadt Herten und die Hertener Stadtwerke zwei Konzepte - das Hertener Klimakonzept 2020 und den Masterplan 100% Klimaschutz.

Mit der Umsetzung des Hertener Klimakonzepts 2020 wollen Stadt und Stadtwerke ihren Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes in der Stadt leisten. Der Masterplan 100% Klimaschutz vertieft das Hertener Klimakonzept 2020 und entwickelt Perspektiven für die klimaneutrale Stadt 2050.

Mehr

16-10-2014

Neue Mobilität für Rheine am 17.Oktober 2014

Mobilität hat sich in den letzten Jahren spürbar verändert und erheblich weiterentwickelt. Ein neues Mobilitätszeitalter mit einer klimafreundlicheren, multimobilen und urbanen Mobilitätskultur beginnt, der Übergang ist bereits eingeleitet, wie die vielen „aus dem Boden geschossenen“ CarSharing-Inititativen, Mitfahrbörsen die das allgegenwärtige Smartphone nutzen, neue Fernbuslinien oder Angebote wie Uber zeigen.

 

Mehr

02-10-2014

Einladung zur Workshopreihe "BMUB-Förderprogramm: Kommunalrichtlinie 2015/2016 - Erstellung von Klimaschutzkonzepten und Klimaschutzteilkonzepten und Förderung von Klimaschutzbeauftragten

Das BMUB gewährt insbesondere für Kommunen und Kreise Fördermöglichkeiten rund um den Klimaschutz und die Klimaanpassung. So auch für die Erstellung von Klimaschutzkonzepten und die Personalförderung für die Umsetzung.

Die nächste Einreichung von Förderanträgen zur Konzepterstellung ist vom 01.01.2015 bis zum 31.03.2015 möglich.

In unseren kostenfreien Workshops klären wir Ihre Fragen zur Förderung.

  • Workshop 1: Beratungsleistungen und Integrierte Klimakonzepte
  • Workshop 2: Beantragung von Klimaschutzteilkonzepten
  • Workshop 3: Beantragung für BMUB-Klimamanager
  • Workshop 4: Verlängerung Beantragung BMUB-Klimamanager

Mehr

29-09-2014

"Klimaschutz in Bochum - die Klimaschutzkonzepte der Stadt" am 29.09.2014

Die Stadt Bochum engagiert sich schon seit einiger Zeit im Bereich Klimaschutz. Bereits im Jahr 1994 trat sie dem internationalen Klimabündnis bei, ein Verein mit insgesamt knapp 1.7ßß Städten und Gemeinden, die sich insbesondere die Reduzierung von treibhausgasen zur Aufgabe gemacht hat. In diesem Zusammenhang hat sich die Stadt Bochum zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 die CO2-Emmisionen um die Hälfte zu reduzieren (vgl. Stand 1990).

Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Stadt Bochum schon früh ein Klimaschutzkonzept erstellt. In so genannten Klimaschutzteilkonzepten werden einige Themenbereiche dann noch weiter vertieft, und zwar in den Bereichen „Klimafreundlicher Verkehr“ „Klimaanpassung“ und „Integrierter Wärmenutzung Bochum Ost“

Mehr

28-07-2014

Münster: Sachbearbeiter/-in für die Koordinierungsstelle für Klima und Energie

Wir suchen für das Amt für Grünflächen und Umweltschutz zum 01.09.2014 eine/n


Sachbearbeiter/-in für die Koordinierungsstelle für Klima und Energie


Die Koordinierungsstelle für Klima und Energie der Stadt Münster plant, koordiniert und initiiert Energie- und Klimaschutzmaßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen im gesamten Stadtgebiet und hat dafür ein Klimaschutzkonzept 2020 aufgestellt, das in den kommenden Jahren umgesetzt werden soll. Der Aufgabenbereich ist querschnittsorientiert und umfasst die Konzeption und Erarbeitung von Energiespar- und Klimaschutzmaßnahmen für unterschiedliche Bereiche wie z.B.:

Mehr

18-07-2014

Stadt Iserlohn sucht zum 1. Oktober 2014 Klimaschutzmanagerin / Klimaschutzmanager

Die Stadt Iserlohn sucht zum 1. Oktober 2014 für die Abteilung für Umwelt- und Klimaschutz eine/einen

 Klimaschutzmanagerin / Klimaschutzmanager

Das ist Ihr Aufgabengebiet:

Die Klimaschutzmanagerin/der Klimaschutzmanager unterstützt und begleitet fachlich und inhaltlich die Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes. Aufgabenschwerpunkte hierbei sind:

Mehr

03-07-2014

www.dynaklim.de

Wie kommt die Klimaanpassung in die kommunale Praxis? – Der Beitrag von Forschung und Beratung

Zu diesem Thema fand am 18.06.2014 ein Workshop mit Vertreterinnen und Vertretern von Kommunen und Beratungsorganisationen in der Sozialforschungsstelle Dortmund statt. In dem dreistündigen Workshop wurden zunächst Ergebnisse einer Befragung von Kommunen zum Beratungsbedarf im Bereich Klimawandel vorgestellt, die von der sfs im April/ Mai durchgeführt wurde . An dieser Befragung beteiligten sich 55 kommunale Vertreter aus 33 unterschiedlichen Städten und Gemeinden der Emscher-Lippe-Region.

Mehr

09-05-2014

Große Klimakonferenz und Malwettbewerb in Bad Berleburg am 13. Mai

Seit gut einem Jahr arbeiten die Städte Bad Berleburg, Bad Laasphe, Netphen, Freudenberg, Siegen und die Gemeinden Wilnsdorf, Neunkirchen, Erndtebrück und der Kreis Siegen-Wittgenstein an der Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes. 
Am 13. Mai findet im Bürgerhaus in Bad Berleburg eine Klimakonferenz statt, in der das Klimaschutzkonzept der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Sie bildet einerseits den Abschluss des Klimaschutzkonzeptes und stellt gleichzeitig den Startschuss für eine gemeinsame Handlungsstrategie im Bereich Energie und Klima in Siegen-Wittgenstein dar.

Mehr

02-05-2014

4. Netzwerktreffen der AG Klimaschutz Südwestfalen: „Klimaschutz und Öffentlichkeitsarbeit – Marketing für ein besseres Klima!“ am 5 Juni 2014

Kommunalverwaltungen stehen im Klimaschutz vor großen Herausforderungen, müssen Sie doch in Ihrer Vorbildfunktion für die Bürgerinnen und Bürger Ihrer Stadt, diese und weitere regionale Akteure mit „ins Boot“ holen, soll die Energiewende vor Ort gelingen.

Die richtige Ansprache bei einer großen Anzahl unterschiedlicher Zielgruppen und Klimaschutzaktivitäten verlangt den kommunalen Ansprechpartnern dabei einiges ab, sind diese in der Regel doch nicht in den Bereichen Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit „zu Hause“ und benötigen fachlichen Input und Unterstützung.

Das 4. Netzwerktreffen der AG Klimaschutz Südwestfalen möchte im regionalen Rahmen sich dem Thema Klimaschutz und Öffentlichkeitsarbeit nähern und anhand praktischer Beispiele aus dem Regierungsbezirk Arnsberg Mut machen für ein gelungenes und öffentlichkeitswirksames Klimaschutzmanagement.

Mehr

23-04-2014

BMUB- Klimaschutziniative: Fristen für die Antragstellung bis zum 30.04.2013

Noch bis Ende April können Anträge für einige Förderbausteine beim Projektträger Jülich für die Klimaschutziniative des BMUB eingereicht werden.

Das Team der PlattformKLIMA steht ihnen bei allen Fragen rund um die Vorhabenbeschreibung als Unterstützung zum easy-Antrag zur Verfügung.

Anträge sind möglich für:

  • integrierte Klimakonzepte,
  • Klimschutzteilkonzepte
  • Klimaschutzmanager in Bildungseinrichtungen
  • Investive Maßnahmen

Klimaschutzmanager und die Verlängerunsganträge für Klimaschutzmanager können ganzjährig eingereicht werden.

Für Rückfragen und Hilfstellungen stehen wir Ihnen gerne kostenfrei zur Verfügung.

Mehr