27-01-2014 (Kommentare: 0)

Stellenausschreibung Klimaschutzmanager/in Recklinghausen

Im Fachbereich Planen, Umwelt, Bauen ist in der in der Abteilung Umwelt- und Klimaschutz die Stelle einer Klimaschutzmanagerin / eines Klimaschutzmanagers ab dem 1. April 2014 befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit 39 Wochenstunden nach Entgeltgruppe 12 TVöD. Die Stelle wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert.

Die Stadt Recklinghausen hat sich mit dem Ratsbeschluss zur Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes ambitionierte Klimaschutzziele gesetzt. Mit der Schaffung der Stelle für Klimaschutzmanagement soll die Zielerreichung unterstützt und die Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen vorangebracht werden. Das Klimaschutzkonzept ist auf der städtischen Homepage unter www.recklinghausen.de/klimaschutz einsehbar.

Stellenbeschreibung:
Zum Aufgabengebiet gehören schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten

  • Steuerung, Koordination und Unterstützung der Maßnahmenumsetzung:

- Projektentwicklung und -management insbesondere Planung, Koordinierung und fachliche Unterstützung bei der Umsetzung der Maßnahmen des Integrierten Klimaschutzkonzepts
- Fördermittelmanagement, z.B. im Rahmen der Kommunalrichtlinie des BMU und bei Förderprogrammen des Landes NRW

  • Aufbau und Betreuung von Akteurs-Netzwerken, lokal und regional (dynaklim, Treffen im Kreis Recklinghausen pp.)
  • Aufbau des kommunalen Klimaschutz-Controllings:

- Erfassung und Auswertung klimaschutzrelevanter Daten
- Erstellen und Fortschreiben von CO2-Bilanzen für das Stadtgebiet
- Monitoring und Controlling der Maßnahmenumsetzung

  • Konzeption und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit zum Integrierten Klimaschutzkonzept, z.B. in den Bereichen Haushalte, Wirtschaft und Verkehr sowie Ausbau und Betreuung der Klimaschutz-Internetseite
  • Ausrichtung und Durchführung von Aktionen (Klimaschutztag), Kampagnen und Wettbewerben
  • Berichterstattung und Kommunikation mit der Verwaltung und den politischen Gremien sowie Unterstützung beim Herbeiführen von Ratsbeschlüssen
  • Beratung und Mitarbeit bei der Entwicklung von Leitlinien, Qualitätszielen und Klimaschutzstandards
  • Organisation und Moderation von themenbezogenen Veranstaltungen und Schulungen, insbesondere in den Bereichen Energie und Klimaschutz
  • Förderantrag und Umsetzung einer „Ausgewählten Klimaschutzmaßnahme“ in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachdienststellen der Verwaltung.

Anforderungen:

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium (Master) der Fachrichtung Geografie, Raumplanung, Umweltwissenschaften mit Schwerpunkt Energie/Klimaschutz oder einer gleichwertigen Studienrichtung sowie eine zusätzliche Qualifizierung und Erfahrungen im Bereich Prozess- und Projektmanagement, Kommunikation/Marketing. Im Übrigen wird auf das Anforderungsprofil hingewiesen, das Gegenstand dieser Stellenausschreibung ist.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden entsprechend dem Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Frauenförderplan der Stadt Recklinghausen berücksichtigt.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen
Frau Härtl-Hürtgen, Telefon 02361 / 501420 im Fachbereich Planen, Umwelt, Bauen oder
Frau Molitor, Telefon 02361 / 501306 im Fachbereich Personal und Organisation

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 13. Februar 2014 einschließlich an:

Stadtverwaltung – Personalservice - 45655 Recklinghausen
E-Mail: birgit.molitor@recklinghausen.de

Die Ruhrfestspielstadt Recklinghausen (ca. 119.000 EW) liegt am nördlichen Rand der Metropolregion Ruhrgebiet und verfügt über eine in weiten Teilen erhaltene Altstadt. Recklinghausen ist Fachhochschulstandort und besitzt ein breites Angebot an Weiterbildungs- und Kultureinrichtungen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben