06-02-2014 (Kommentare: 0)

Stellenausschreibung: Klimamanager für Lohmar, Much und Ruppichteroth

Lohmar, Rhein-Sieg-Kreis, ist eine attraktive, junge Stadt im Grünen mit rd. 30.000 Einwohnern/innen, ca. 20 km von den Zentren Köln und Bonn entfernt.

In Vertretung für die Partnerschaftskommunen im Interkommunalen Integrierten Klimaschutzkonzept (IKK) Lohmar, Much (rd. 14.100 EW) und Ruppichteroth (rd. 10.300 EW) schreibt die Stadtverwaltung Lohmar zum  1. April 2014 folgende Stelle aus:

Klimaschutzmanager/-in (Entgeltgruppe 11 bzw. 12 TVöD)

 

Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium im Bereich Umweltwissenschaften, Energie/Erneuerbare Energien, Raumplanung, Geographie, Ökologie oder eine gleichwertige Studienrichtung bzw. berufliche Qualifikation oder nachweislicher Erfahrung in nachfolgend beschriebenen Aufgabengebieten
  • fachlich fundierte Kenntnisse in klimarelevanten Aufgabenbereichen, insbesondere im Bereich Energiemanagement, -effizienz
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Moderation, Kommunikation, Marketing und konzeptionelles sowie strategisches Arbeiten
  • ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Organisationsgeschick und Koordinationsfähigkeit
  • Team-, Kommunikationsfähigkeit sowie sicheres und kompetentes Auftreten beim Umgang mit allen Akteuren im Klimaschutz
  • Begeisterung für die Aufgabe der Mobilisierung ungenutzter Potentiale und Motivation von Akteuren für Klimaschutz und Energiewende
  • Flexibilität und Mobilität u. a. für die erforderlichen Präsenzzeiten vor Ort in Much und Ruppichteroth

 

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Übernahme des Projektmanagements, z. B. Prozess- sowie Projektkoordination, -steuerung, -entwicklung innerhalb sowie zwischen den beteiligten Kommunen
  • fachliche Unterstützung bei der sukzessiven Vorbereitung, Planung und Untersuchung von Finanzierungsmöglichkeiten sowie eigenständige Umsetzung einzelner Maßnahmen aus dem vorliegenden IKK
  • Fortschreibung und Weiterentwicklung des IKK mit den derzeitigen Schwerpunkten Einsatz Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energieeinsparung
  • Unterstützung bei der systematischen Erfassung und Auswertung von klimaschutzrelevanten Daten sowie Pflege und Fortschreibung der Co2-Bilanz mit der Software EcoRegion
  • Entwicklung und Koordination der Festlegung konkreter Qualitätsziele, Leitlinien und Klimaschutzstandards
  • Aufbau und Implementierung eines Klimaschutz-Controllingsystems
  • verantwortliche Berichterstattung (Energie- und Klimaschutzberichte sowie Bilanzen) und Überwachung/ Controlling der Klimaschutzziele
  • Durchführung (verwaltungs-) interner Informationsveranstaltungen und Schulungen. Unterstützung bei der Koordination und ggf. Neugestaltung der ämterübergreifenden Zusammenarbeit zur Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes (Moderation)
  • Aufbau und Pflege von Klimaschutz-Netzwerken vor Ort, in der Region und darüber hinaus
  • Durchführung von Beratungen, Schulungen, Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen schwerpunktmäßig für Bürgerinnen und Bürger
  • Kommunikation über das Klimakonzept und die Projekte/Aktivitäten verwaltungsintern, in den Rats- und Steuerungsgremien sowie insbesondere extern
  • inhaltliche Unterstützung/Vorbereitung der Öffentlichkeitsarbeit (Pressetexte, Erstellung von Informationsmaterialien), Mitwirkung beim Aufbau einer Internetplattform IKK
  • Betreuung der Büros bei der Erstellung der beantragten Teilkonzepte „Anpassung an den Klimawandel“ und „Erschließung der verfügbaren Erneuerbare-Energien-Potentiale“
  • Mitarbeit im Prozess European Energy Award® in Lohmar

Mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen „Energieeinsparung“, „Erneuerbare Energien“, „Steigerung der Energieeffizienz“ und „Anpassung an den Klimawandel“ sowie Erfahrung in der Gremienarbeit sind wünschenswert. Ebenso Fachkenntnisse im Bereich der modernen Medien und Kommunikationsmittel sowie die Fahrerlaubnis Klasse B.

Die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Terminen u. a. in Bereichen der Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit auch außerhalb der regulären Dienstzeit wird vorausgesetzt.

Der Tätigkeitsbereich umfasst hauptsächlich die Umsetzung des IKK (Infos unter http://www.lohmar.de/erlebnisfaktoren-natur-und-sport-freizeit-und-tourismus/umwelt-und-energie/) für alle drei Kommunen sowie die Koordination, Steuerung und Weiterentwicklung des Prozesses innerhalb sowie zwischen den beteiligten Kommunen.

 

Die Eingruppierung erfolgt nach den persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 oder 12 TVöD. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Besetzung ist auch mit zwei Teilzeitkräften möglich.

Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz. Die Stelle „Klimaschutzmanagement“ für das Konsortium Lohmar, Much und Ruppichteroth wird im Rahmen der Klimaschutz-Initiative vom Bundesministerium für Umwelt, Natur und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert und kann ggf. auf insgesamt fünf Jahre verlängert werden.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr werden gerne entgegengenommen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden daher bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Fachliche Fragen beantwortet Frau Erika Meul, Tel.: 02246 15-374.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie uns bitte bis zum 23. Februar 2014 vorzugsweise online über www.Interamt.de, Interamt Angebots-ID 215867, zukommen lassen.

Bürgermeister der Stadt Lohmar, Haupt- und Rechtsamt, Rathausstr. 4, 53797 Lohmar.

www.Lohmar.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben