24-10-2017 (Kommentare: 0)

Erfahrungsaustausch - Klimaschutz und Mobilität am 16. November

Förderungen, Konzepte, Modellprojekte und Umsetzungen in der kommunalen Verwaltung in Herten am

Der Verkehr ist für rund 30 % aller Treibhausgasemissionen verantwortlich. Damit ist die Mobilität ein Schlüsselthema im Klimaschutz. Gleichzeitig rücken Luftreinhaltung und Lärmschutz in großen und kleinen Städten weiter in den Fokus.

Verwaltungen werden im Bereich Mobilität aus den unterschiedlichsten Gründen aktiv. Wie wird eine höhere Energie- oder Kosteneffizienz erreicht?

Die Ansatzpunkte und Möglichkeiten sind vielfältig, beeinflusst durch unterschiedliche lokale Rahmenbedingungen. Dabei steht immer auch die Fragen nach der finanziellen Situation im kommunalen Haushalt im Vordergrund.

Die wachsende E-Mobilität in ihren vielfältigen Ausprägungen und die Renaissance des Fuß- und Radverkehrs sind nur einige der Handlungsfelder, auf die Verwaltungen reagieren müssen. Hier sind vorausschauende Konzepte gefragt.

Dominiert werden auch heute noch viele Entscheidungen aus der Historie der autogerechten Stadt mit immer breiteren Straßen, mehr Parkplätzen und steigenden Sanierungskosten für die Verkehrswege. Gleichzeitig werden Projekte wie Carsharing, Bürgerbusse oder Radschnellwege auch in kleinen Kommunen entwickelt.

Auf unserem Erfahrungsaustausch

Klimaschutz und Mobilität

am 16. November in Herten werden wir mit Hilfe von Kurzvorträgen und Beispielen aus aktiven Verwaltungen verschiedenste Möglichkeiten und Lösungsansätze diskutieren.

mehr...

Melden Sie sich an, um gemeinsam zu diskutieren und Lösungsansätze zu finden! Gerne dürfen Sie die Einladung an weitere interessierte Personen in ihrer Verwaltung weiterleiten.

Wir freuen uns auf einen ergiebigen Erfahrungsaustausch zum Thema Mobilität.

Ihr Team der PlattformKlima.NRW bei der Kommunal Agentur NRW

Zurück

Einen Kommentar schreiben