08-01-2013 (Kommentare: 1)

Energielabor Neuss

Ein Testlabor für die Gebäudedämmung als Bildungsauftrag

Das Energielabor mit den verschiedenen Meßfeldern

Der Rhein-Kreis Neuss hat im Sommer 2012 auf dem Gelände des Berufsbildungszentrums Neuss-Hammfeld sein erstes Energielabor offiziell eröffnet.

Das Energielabor ist Teil eines neuen Aus- und Fortbildungsprojektes, um Handwerker für die Thematik der effizienten Energienutzung in Gebäuden zu sensibilisieren. Es steht in erster Line für die Erstausbildung und Weiterbildung zur Verfügung und zusätzlich als Möglichkeit der Kundeninformation.

Den offiziellen Startschuss gaben gemeinsam Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, der stellvertretende Schulleiter Bert Vennen und Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Paul Neukirchen.

Der erste Bauabschnitt besteht aus dem sogenannten Experimentiergebäude mit austauschbaren Fassaden-Elementen und einer umfangreichen Mess-, Steuer- und Regeltechnik. Diese ermöglicht im Gebäude unterschiedlichste energietechnische Messungen und Simulationen. Die Ergebnisse werden im Internet live dargestellt und sind öffentlich einsehbar. Die Effekte verschiedener Dämmungen im Vergleich, bei hohen oder niedrigen Innenraumtemperaturen und der jeweiligen Außentemperatur, werden so sichtbar gemacht.

Es handelt sich bei dem 1. Bauabschnitt um ein Gemeinschaftsprojekt des Rhein-Kreises Neuss, des Berufskollegs für Technik und Informatik in Neuss und der Kreishandwerkerschaft Niederrhein mit sieben beteiligten Innungen sowie des Forschungszentrums Jülich, der Fachhochschule für Oekonomie und Management (FOM) und den Stadtwerken Neuss.

Für die Entwicklung des Energielabors konnten zusätzlich Sponsoren wie RWE Deutschland und 3M Deutschland gewonnen werden.

Das Energielabor ist ein Baustein für den Aufbau eines Energiekompetenzzentrums am Berufsbildungszentrum in Neuss. Für die Zukunft sind noch fünf weitere Gebäude geplant um weitere Dämmstandards, wie z. B. Wand-, Boden- und Dachaufbau, darstellen zu können. Das Projekt hat seit seinem Start zahlreiche Anfragen aus dem Handwerk und der Wirtschaft bekommen.

Ein weiterer Erfolg ist die Aufnahme des Energielabors in das regionale2010-Projekt ":gärten der technik" (www.gaerten-der-technik.de).

Anregungen, Vorschläge und Anfragen zu dem Projekt nimmt der Projektleiter sehr gerne entgegen.

 

Projektleiter:  

Martin Ripperger

ripperger@btineuss.de

BTI Neuss - Berufskolleg für Technik und Informatik

Hammfelddamm 2

D-41460 Neuss

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Vanessa | 26-11-2014

Oh wie schf6n!! Da war ich auch schon sicher n haelbs Jahr nicht mehr! Aber jetzt wo ich hier deine Fotos sehe ich glaube ich muss demne4chst mal die Knopfin einpacken und nen Ausflug machen