12-09-2016 (Kommentare: 0)

2. klimadialog.südwestfalen „Das Haus von Morgen – energieeffizient, nachhaltig, vernetzt”

Am Mittwoch, den 28. September 2016 findet im Kaiserhaus in Arnsberg der 2. klimadialog.südwestfalen zum Thema „Das Haus von Morgen - energieeffizient, nachhaltig, vernetzt“ statt.

Auf der Veranstaltung richten wir nicht nur unseren Blick auf den aktuellen Stand nachhaltigen Bauens sondern wagen auch eine Prognose in die Zukunft. Wie werden wir 2050 leben? Wie können wir die ehrgeizigen Klimaziele erreichen? Wie werden wir in Zukunft Bauen? Welche Anforderungen an Gebäude und Gebäudetechnik gibt es? Fragen, die wir mit Ihnen und den Referenten diskutieren möchten.

Die Veranstaltung richtet sich an kommunale Vertreter und Unternehmen, Architekten und Energieberater, die auf nachhaltige und klimaschonendes Bauen setzen wollen, Vertreter aus Wissenschaft und Politik, von Institutionen sowie selbstverständlich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Parallel zu den Vorträgen präsentieren verschiedene Aussteller der Region und darüber hinaus  auf einer begleitenden Ausstellung aktuelle Trends sowie ihre Beratungs- und Informationsangebote sowie Projekte rund um das Thema „Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen und Leben”.

Im Außenbereich des Kaiserhauses wird der heimische Versorger „Mark-E“ sein Mobil präsentieren und dabei auf die Schwerpunkte „Smart home” und „Solaranlage zur Miete” setzen.

Der klimadialog.südwestfalen sowie das klimanetzwerk.südwestfalen sind Projekte im Zuge der Umsetzung der Klimaschutzkonzepte der Städte Arnsberg und Lüdenscheid, gefördert aus der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI).

Schirmherrin der Veranstaltung ist Frau Diana Ewert, Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Arnsberg.

Zum klimanetzwerk.südwestfalen:

Das klimanetzwerk.südwestfalen versammelt auf Arbeitsebene die Ansprechpartner und Verantwortlichen der Stadt- und Kreisverwaltungen zu den Themenfeldern:

  • kommunaler Klimaschutz
  • Energieeffizienz und -einsparung
  • Erneuerbare Energien
  • Anpassung an den Klimawandel

Ziel des Netzwerks ist es, regelmäßigen interkommunalen Austausch auf der Ebene der kommunalen Verwaltungen (Städte und Kreise) über Vorträge und Exkursionen zu ermöglichen und zu verstetigen. Das Netzwerk steht darüber hinaus interessierten Vertretern aus Wissenschaft, Unternehmen, Institutionen und der Politik offen.

Das Netzwerk wird organisiert und koordiniert vom Klima.Netzwerker im Regierungsbezirk Arnsberg Marcus Müller (EnergieAgentur.NRW) in Zusammenarbeit mit Petra Schaller (Märkischer Kreis), Sebastian Marcel Witte (Stadt Arnsberg), Martin Rabe (Stadt Hemer), Sonja Eisenmann (Stadt Witten), Aylin Ulbrich (Gemeinde Wenden), Norbert Sudbrink (Kreis Siegen-Wittgenstein).

Die Veranstaltung ist von der IK-Bau und Architektenkammer anerkannt mit folgenden Zeiteinheiten:
IK-Bau: Nr. 36068, 6 Zeiteinheiten
AKNW: Nr. 16-0574-011, 3 Zeiteinheiten

 

Zeit: 28.09.2016, 28.09.2016, 09:00 - 16:00 Uhr

Ort : Kaiserhaus, Möhnestraße 55, 59755 Arnsberg

Gebühr: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter: EA.NRW, Stadt Arnsberg, Wirtschaftsförderung Arnsberg, Märkischer Kreis, Stadt Hemer, Kreis Siegen-Wittgenstein, Gemeinde Wenden

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben