10-01-2017 (Kommentare: 0)

Klimaschutzmanager für die Stadt Kamen gesucht!

Die Stadt Kamen sucht zum 01.03.2017

eine Klimaschutzmanagerin / einen Klimaschutzmanager.

Sie bzw. er soll das im März 2016 vom Rat der Stadt Kamen beschlossene Integrierte Klimaschutzkonzept einschließlich des Aufbaus eines Klimaschutz-Controllingsystems umsetzen.

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet und wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert. Es besteht die Möglichkeit einer zweijährigen Verlängerung, vorbehaltlich der Bewilligung von entsprechenden Fördermitteln durch das Bundesumweltministerium.

Auf das Arbeitsverhältnis finden die Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst − TVÖD − Anwendung. Die Arbeitszeit beträgt 39 Stunden in der Woche. Entsprechend der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD möglich.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Umsetzung bzw. Steuerung und koordinierende Begleitung der Maßnahmen des Integrierten Klimaschutzkonzeptes in Zusammenarbeit mit den relevanten hausinternen Fachabteilungen sowie externen Partnern
  • Projektmanagement und Zeit- / Maßnahmenplanung
  • Finanzierungsplanung, ggf. Fördermittelrecherche
  • Fachliche Unterstützung bei der Vorbereitung, Planung und Umsetzung von Maßnahmen, ggf. Initiierung der Umsetzung einzelner Maßnahmen
  • Eigene Umsetzung von Maßnahmen des Klimaschutzkonzepts / Auswahl und Beantragung einer „ausgewählten Klimaschutzmaßnahme“,
  • Netzwerkaufbau auf kommunaler Ebene, Akteursbeteiligung, Vernetzung mit anderen klimaschutzaktiven Kommunen (z.B. Organisation und Teilnahme an Netzwerktreffen) und Vernetzung mit den überkommunalen/regionalen Strukturen und Initiativen,
  • Durchführung (verwaltungs-)interner Informationsveranstaltungen oder Schulungen, Unterstützung bei der Koordinierung und Optimierung der fachbereichsübergreifenden Zusammenarbeit zur Umsetzung des Klimaschutzkonzepts (Moderation),
  • Beratung bei der Entwicklung von Leitlinien und Klimaschutzstandards für die Bauleitplanung sowie in anderen kommunalen Kompetenzfeldern,
  • Erschließung weiterer Handlungsfelder und Maßnahmen, die den Klimaschutzaktivitäten der Stadt Kamen dienlich sein können,
  • Planung und Durchführung von Öffentlichkeitsarbeit, Bündelung vorhandener Informationen und Kommunikation des Themas Klimaschutz nach Innen und Außen (z. B. Pressearbeit, Erstellung von Informationsmaterial, Klimaschutz-Internetseite),
  • Akquise von Finanzierungsmöglichkeiten und Fördermitteln,
  • Berichterstattung und Aufbau des kommunalen Klimaschutz-Controllings (Erfassung und Auswertung klimaschutzrelevanter Daten und Evaluation des Umsetzungsprozesses),
  • Wahrnehmung der Rolle des Klimaschutzmanagements als zentrale Anlaufstelle und Motivator für Verwaltung, Bürgerschaft und Unternehmen.

 

Erwartet werden:

  • Erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium, bevorzugt im Bereich Geographie, Umweltwissenschaften mit Schwerpunkt Energie/Klimaschutz, Raumplanung oder einer gleichwertigen Studienrichtung
  • Moderationskompetenz, Organisationstalent und Kommunikationsstärke
  • Erfahrungen im Prozess- und Projektmanagement sowie Netzwerk-Fähigkeiten
  • persönliches Engagement, Eigeninitiative, Kreativität und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft, sich hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung flexibel den Erfordernissen des Arbeitsplatzes anzupassen
  • ggf. Bereitschaft zum Einsatz des privateigenen PKW

 

Von Vorteil sind:

  • Einschlägige Berufserfahrung in den Bereichen Klimaschutz / Erneuerbare Energien
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrungen in der Fördermittelakquise zu relevanten Programmen der EU, des Bundes und der Länder,
  • Erfahrungen mit kommunalen Verwaltungsabläufen und -strukturen
  • Regionale Kenntnisse aus der Stadt Kamen bzw. aus dem Kreis Unna

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (ohne Hefter) zzgl. entsprechender Nachweise richten Sie bitte bis zum 31.01.2017 an

Stadt Kamen - Fachbereich Innerer Service -,
Rathausplatz 1,59174 Kamen.

Richten Sie auch gerne Ihre Bewerbung an das Onlinepostfach der Stadt Kamen: rathaus@stadt-kamen.de.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Stellenbesetzung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen (bitte keine Originale zusenden) nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen/Bewerber für max. 6 Monate zur Selbstabholung aufbewahrt. Danach werden sie im Rahmen der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Zurück

Einen Kommentar schreiben