Nachrichten

30-11-2016

Votrag Wetterexperte Sven Plöger kommt nach Gladbeck

Um den Zusammenhang zwischen Wetter und Klima und die Themen Klimawandel und Energiewende einmal anschaulich und humorvoll zu beleuchten, kommt Deutschlands bekannter „Wetterfrosch“ nach Gladbeck. Diplom-Meteorologe Sven Plöger wird berichten über „Klimawandel: Gute Aussichten für morgen?!“
tl_files/EnergieAgentur-Theme/Bilder_Blog/2016 Bilder/Gladbeck/2016_ploeeger_Quelle_Stadt_Gladbeck.jpg

Die kostenfreie Veranstaltung findet am Dienstag, 13. Dezember in der Mathias-Jakobs-Stadthalle (Friedrichstraße 53) statt. Einlass ist ab 19 Uhr, das Programm beginnt um 19.30 Uhr. Plätze können nicht vorab reserviert werden. Neben dem Vortrag wird eine kleine Podiumsdiskussion das Thema „Umwelt und Klimaschutz – Von der Energiekrise bis zur Innovation City“ beleuchten. Moderiert wird die Veranstaltung vom Jugendrat der Stadt Gladbeck.

Mehr

22-11-2016

Erfahrungsaustausch "Verstetigung im Klimaschutzmanagment" in Solingen

Am 22.11.2016 trafen sich Klimamanager aus NRW in Solingen, um über die Verstetigung des Klimaschutzmanagements in den Kommunalverwaltungen zu diskutieren. Vier Fachvorträge lieferten Anregungen und Argumente.

tl_files/EnergieAgentur-Theme/Bilder_Blog/2016 Bilder/Erfahrungsaustausch/Gruppenfoto_Solingen_kleiner.jpg

Ein Dank gilt den Gastgebern Birte Vietor und Peter Vorkötter aus der Stadtverwaltung Solingen.

 

Mehr

16-11-2016

Aufruf KommunalerKlimaschutz.NRW gestartet

Mit dem Projektaufruf KommunalerKlimaschutz.NRW wird das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen die Umsetzung von Maßnahmen fördern, die den Ausstoß von Treibhausgasemissionen in einer Kommune verringern. In Verbindung mit treibhausgasmindernden Maßnahmen sind auch Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel förderfähig.

tl_files/EnergieAgentur-Theme/Bilder_Blog/2016 Bilder/MKULNV/EFRE_Erster_Call.jpg

Städte, Gemeinden und Kreise aus Nordrhein-Westfalen können für Maßnahmen, die sich aus einem Klimakonzept oder der Teilnahme am European Energy Award ableiten lassen, eine Förderung beantragen. Die Vorhaben sollen sich nicht auf isolierte Einzelmaßnahmen beschränken, sondern einen umfassenden Ansatz verfolgen.

Mehr

14-11-2016

Klimaschutzplan 2050

Im Koalitionsvertrag für die 18. Legislaturperiode wurde vereinbart, einen Klimaschutzplan 2050 vorzulegen, der das bestehende deutsche Klimaschutzziel 2050 und die vereinbarten Zwischenziele im Lichte der Ergebnisse der Klimaschutzkonferenz von Paris konkretisiert und mit Maßnahmen unterlegt. Das Bundeskabinett hat den Klimaschutzplan 2050 am 14. November 2016 verabschiedet.

 

Mehr

08-11-2016

Wald und Holz NRW: Vorstellung des Softwaretools BEKLIFUH

BEKLIFUH ermöglicht die Bewertung der Klimaschutzleistungen der Forst- und Holzwirtschaft auf lokaler Ebene. Diese Klimaschutzleistungen des Waldes und der Holzverwendung können in regionale oder kommunale Klimaschutzkonzepte eingebunden werden. Im Klimaschutzplan NRW wurden durch die Landesregierung Maßnahmen zum weiteren Ausbau der Klimaschutzleistungen des Gesamtsystems Wald-Holz festgelegt.

.

Mehr

02-11-2016

Klimaschutztage NRW:„Kommunale Gebäudesanierung: wirtschaftlich und effizient!"

Die Fachtagung „Kommunale Gebäudesanierung: wirtschaftlich und effizient!“ findet im Rahmen der Klimaschutztage NRW 2016 in Gummersbach statt. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung von EnergieAgentur.NRW, Stadt Gummersbach, Klimaschutzmanager/innen der Kommunen in Oberberg und ZebiO e. V.  

Öffentliche Gebäude leiden oftmals unter erheblichem Sanierungsstau und veralteten Energiesystemen. Die große Aufgabe für kleinere Kommunen besteht darin, sinnvolle Lösungen zu finden, die für den Haushalt tragbar sind und gleichzeitig das Klima schützen.

Mehr

18-10-2016

Einladung - Abschlussveranstaltung „Dorf ist Energie(klug)“

„Wie können sich bürgerschaftliches Engagement, ländliche Entwicklung und die Energiewende ergänzen?“ Diese Frage steht seit 2014 im Mittelpunkt des Projekts „Dorf ist Energie(klug), das in diesem Monat endet.
Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung am Donnerstag, den 27. Oktober, von 17.15 – 20.15 Uhr, im Haus Patmos (Patmosweg 60, 57078 Siegen) möchten wir auf die entstandenen Projekte, Initiativen, Ideen und Themen zurückblicken und diese allen interessierten Bürgern und Akteuren der Region Südwestfalen präsentieren. Gleichzeitig besteht Gelegenheit von den Guten Beispielen zu lernen und sich auszutauschen. Alle Teilnehmer-Dörfer werden für ihr ehrenamtlich geleistetes Engagement ausgezeichnet. NRW-Umweltminister Johannes Remmel wird die Praxisstudie „Dorf ist Energie(klug)“ offiziell als Vorreiter „Energie neu denken“ in die KlimaExpo.NRW aufnehmen.

Mehr

14-10-2016

Erkelenz: Klimaschutzmanager nimmt Arbeit auf

Oliver Franz ist der neue Klimaschutzmanager der Stadt Erkelenz. Bürgermeister Peter Jansen und Technischer Beigeordneter Ansgar Lurweg hießen den neuen Mitarbeiter im Rathaus willkommen und stellten ihn und seine Aufgaben vor.

Mehr

11-10-2016

Zur Anmeldung www.gelsenkirchen.de

2. Klimakonferenz Gelsenkirchen

Die 2. Gelsenkirchener Klimakonferenz richtet sich an alle Akteurinnen und Akteure aus der städtischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, die sich über den aktuellen Stand der Maßnahmen für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel in unserer Stadt informieren wollen.

Mehr

10-10-2016

http://www.kreis-paderborn.de

Wie man Energiekosten senken kann

Gabriele Schniedermann hat ihre Energiekosten halbiert. 22 neue Fenster, eine Gastherme und die Isolierung von Keller und Dach machen`s möglich. Wie genau das geht und welche Förderprogramme es gibt, erfahren Interessierte am Samstag, 15. Oktober, und Sonntag, 16. Oktober, am Beispiel von drei sanierten Häusern in Delbrück und Paderborn. Désirée Hückelheim, Klimaschutzmanagerin des Kreises Paderborn, hat diese Vor-Ort-Termine unter dem Motto „Energetische Sanierung vor Ort“ organisiert: Die Hausbesitzer öffnen ihre Türen. Experten erläutern den Besucherinnen und Besuchern während des Rundgangs, an welchen Stellen sie Energien einsparen und damit ihre Kosten senken können.

Mehr