12-03-2014 (Kommentare: 0)

Freie Plätze: Integration von Klimabildung in kommunale Klimaschutzkonzepte am 26. März 2014

Workshop 1: Erarbeitung eines Leitfadens für Kommunen

Auf kommunaler Ebene werden in Nordrhein-Westfalen schon vielfältige Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel ergriffen.
Auch im Bereich Klimabildung sind viele Kommunen bereits auf freiwilliger Basis engagiert. Dennoch spielt Klimabildung nach einer Studie der LAG 21 NRW e.V. bislang eine eher untergeordnete Rolle in kommunalen Klimaschutzkonzepten. Die Landesregierung wird zum Ende der UN-Dekade 2014 eine Strategie zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) beschließen.

Im Zuge dieser Strategieentwicklung sollen bereits erste Akzente gesetzt und Klimabildung als Teil von BNE auf kommunaler Ebene deutlicher profiliert werden. Vertreter und Vertreterinnen der Kommunen sind deshalb eingeladen, die entsprechenden Handlungsempfehlungen mit zu entwickeln und in einem praxisorientierten Leitfaden zusammenzutragen. Die Empfehlungen sollen möglichst auch für eine Integration in kommunale Klimaschutzkonzepte geeignet sein.

Mit diesem Workshop erhalten die Teilnehmenden die Chance, schon frühzeitig die akuten Fragen zu formulieren, die der Leitfaden beantworten sollte, Erfahrungen aus ihrer eigenen Kommunen einzubringen und durch den gegenseitigen Austausch wertvolle Impulse für die eigene Bildungsarbeit vor Ort wieder mitzunehmen.

Im zweiten Workshop am 3. September 2014 wird der Leitfadenentwurf unter Beteiligung von Bildungsakteuren und Bildungspartnern vertiefend zur Diskussion gestellt und weiterentwickelt. Die Veröffentlichung des Leitfadens ist für Anfang 2015 geplant.

 

Anmeldungen sind auch noch nach dem 12.03.2014 möglich. Den Flyer und das Anmeldeformular finden Sie hier:

Zurück

Einen Kommentar schreiben